Kaufleute für Büromanagement

Was machen Kaufleute für Büromanagement und wo werden sie tätig?

Kaufleute für Büromanagement erledigen alle kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten innerhalb eines Betriebs, einer Behörde oder eines Verbands und sorgen dafür, dass die betrieblichen Informations- und Kommunikationsflüsse funktionieren.
Gelernte Kaufleute für Büromanagement können vielfältige Tätigkeiten in Unternehmen aller Branchen ausüben.

  • Auftragsbearbeitung
  • Rechnungsprüfung
  • Kostenrechnung
  • Lagerhaltung
  • Materialverwaltung
  • Personalverwaltung
  • Entgeltabrechnung

Wie läuft die Umschulung für Kaufleute für Büromanagement in Vollzeit ab?

Die Umschulung für Kaufleute für Büromanagement in Vollzeit dauert insgesamt 24 Monate und wird über die VIONA® - Online-Akademie durchgeführt.

Die Ausbildungsinhalte richten sich nach der bundeseinheitlichen Ausbildungsverordnung und dem Rahmenlehrplan des Berufsbildes.

Ausbildungsinhalte

  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Auswählen und Anwenden betrieblicher Kommunikationssysteme
  • Durchführung und Kontrolle von Datenpflege und -sicherung
  • Recherche, Beurteilung, Aufbereitung und Archivierung von Informationen
  • Bearbeitung des Posteingangs und -ausgangs
  • Planung, Durchführung und Kontrolle von Projekten
  • Angebote einholen, prüfen, vergleichen und Entscheidungen begründen
  • Anwendung von Textverarbeitungssystemen
  • Kundendaten zusammenstellen, aufbereiten und auswerten
  • Vor- und Nachkalkulationen durchführen und auswerten
  • Dienstreiseanträge und Reisekostenabrechnung vorbereiten
  • Zahlungen und Berücksichtigung der Zahlungsbedingungen

Bewerbungstraining

Praktikum

Um praktische Erfahrungen zu sammeln, ist ein Praktikum wichtiger Bestandteil Ihrer Weiterbildung. Sie besuchen für 6 Monate ein Unternehmen und lernen dabei die Umsetzung in der Praxis kennen.

Prüfungsvorbereitung

Sie werden während Ihrer Umschulung intensiv auf die schriftliche und mündliche Abschlussprüfung vor der IHK vorbereitet. Sie werden neben den Dozenten unseres Kooperationspartners durch unserer Ausbilder persönlich betreut und bei der Vorbereitung unterstützt.

Der 1. Teil Ihrer Abschlussprüfung behandelt das Thema Informationstechnisches Büromanagement. Während dieser Prüfung bearbeiten Sie im Rahmen eines ganzheitlichen Arbeitsauftrages Büro- und Beschaffungsprozesse. Unter Anwendung von Microsoft Word und Excel recherchieren, dokumentieren und kalkulieren Sie. Die Arbeitsaufträge können die folgenden Themen als Gegenstand haben:

  • Informationsmanagement
  • Informationsverarbeitung
  • Beschaffung von Materialien und externen Dienstleistungen
  • Organisationsaufgaben
  • Bürowirtschaftliche Abläufe
  • Datenschutz und Datensicherung
  • Arbeitsplatzergonomie

Am Ende Ihrer Umschulung findet der 2. Teil Ihrer schriftlichen Abschlussprüfung statt. Dazu schreiben Sie zu den Themen Kundenbeziehungsprozesse und Wirtschafts- und Sozialkunde.

Für die praktische Prüfung stehen zwei Varianten zur Wahl:

  • Sie können ein fallbezogenes Fachgespräch auf der Basis von einem von zwei zur Wahl gestellten praxisbezogenen Aufgaben in Ihrer Wahlqualifikation führen,

  • oder Sie erstellen im Vorfeld je einen 3-seitigen Report zu Ihren zwei Wahlqualifikationen. Der Prüfungsausschuss wählt einen Report als Grundlage für das fallbezogene Fachgespräch aus.

Die Umschulung endet mit der bestandenen mündlichen Prüfung vor der IHK.

Was ist eine Wahlqualifikation?

Kaufleute für Büromanagement wählen für die praktische Prüfung zwei Wahlqualifikationen, die erst bei der Anmeldung zum zweiten Teil der Abschlussprüfung festgelegt werden. Es handelt sich um Themen, auf die sie sich für Ihren späteren Berufsweg spezialisieren möchten.
Die folgenden Wahlqualifikationen stehen zur Auswahl:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement

Informationen zur Prüfung vor der IHK

Seit dem 01.08.2014 gibt es den Beruf der Kaufleute für Büromanagement. Die Prüfung wird im Rahmen der gestreckten Abschlussprüfung absolviert und ist in Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 unterteilt.


Die einzelnen Teile der gesamten Abschlussprüfung werden wie folgt gewichtet:

  • 25% - Informationstechnisches Büromanagement (120 Min.)
  • 30% - Kundenbeziehungsprozesse (150 Min.)
  • 10% - Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Min.)
  • 35% - Fallbezogenes Fachgespräch im Bereich Fachaufgaben in der Wahlqualifikation

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie bei der IHK Dresden.

Termine

01.08.2024
31.07.2026
Persönliche Anmeldung erforderlich

Montag bis Freitag jeweils von 8:00 bis 16:00 Uhr