Kein E-Learning!
70% aller Teilnehmer gehen nach dem Abschluss direkt in Arbeit!
97% Bestehensquote bei den IHK-Abschlussprüfungen!

Automobilkaufmann / -frau

Allgemeines

Zielgruppe

Personen, die Interesse an einer beruflichen Neuorientierung haben (Arbeitslose, Wiedereinsteiger, von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen, Rehabilitanden u.a.)

Zielsetzung

Vorbereitung auf die Abschlussprüfung vor der IHK

Lehrgangsdauer

24 Monate
incl. 7 Monate Praktikum

Lehrgangsort

die Sprachwerkstatt GmbH

Stettiner Straße 40 - 42

33106 Paderborn

Flyer

Ausbildungsphasen der Umschulung

Berufliche Grundausbildung

4 Monate

Berufliche Fachausbildung

7 Monate

Betriebspraktikum

Duales Ausbildungssystem:

  • 4 Tage im Praktikumsbetrieb
  • 1 Tag theoretischer Unterricht in der Sprachwerkstatt 8:00 Uhr - 15:00 Uhr
Prüfungsvorbereitung

5 Monate Vorbereitung auf die theoretische Abschlussprüfung in den Fächern

  • Vertriebs- und Serviceleistungen
  • Finanzdienstleistungen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

  • und die Praktische Abschlussprüfung in Form einer praxisbezogenen Aufgabe (mündliche Prüfung).

Lernfelder der Umschulung

Vor Beginn des Praktikums erfolgt eine Zwischenprüfung in den theoretischen und EDV-Prüfungsfächern unter IHK-Prüfungsbedingungen.

Das Unternehmen und seine Leistungen erkunden sowie die betriebliche Zusammenarbeit mitgestalten

Unternehmen, duale Berufsausbildung, das Kraftfahrzeug und seine Baugruppen

Verkaufsgespräche im Teile- u. Zubehörbereich führen und Kunden beraten

Sortimentsübersicht, Warenpräsentation, Präsentations- und Verkaufshilfen, Verkäuferprofil, Beratungs- und Verkaufsgespräche, Reklamationen und Umtausch

Teile- und Zubehöraufträge bearbeiten

Disposition, Bestellvorschlagslisten für Originalteile, Bestellmengen und Bestellzeitpunkte, Bezugsquellen und Anfragen, Wahrungsrechnen, Kaufvertrag und Störungen auf Beschaffung- und Absatzseite, allgemeine Geschäftsbedingungen, Zahlungsverkehr, Bestandsführung, Lagerorganisationsprinzipien, Warenpflege und Umweltschutz, branchenspezifisches, fremdsprachiges, Informationsmaterial, Datenbanken und Datennetze

Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen

Corporate Identity, Personalplanung und Personaleinsatzplanung, Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung, Tarifvertrag, Entlohnungsformen, Loh- und Gehaltsabrechnung, Einkommenssteuer, Mitwirkung und Mitbestimmung der Arbeitnehmer, Arbeitsschutz, Datenschutz, Weiterqualifizierung

Am Jahresschluss und an der Kosten- und Leistungsrechnung mitwirken

Jahresabschluss, Abgleich mit Ist-Beständen, Bewertung von Vermögen und Schulden, Gewinn- und Verlustverteilung, Kosten- und Leistungsrechnung, Vollkosten- und Teilkostenrechnung, Kostenarten, Kostenträger, Kostenstellen, kurzfristige Erfolgsrechnung, geschäftsfeldspezifische Kalkulation

Wartungs- und Reparaturaufträge bearbeiten

Auftragsannahme, Allgemeine Geschäftsbedingungen für Reparaturen und Kostenvoranschläge, Auftragsarten, ergänzende Serviceleistungen, Werkstattauftrag, Unteraufträge, Leistungsabrechnung, Rechnungserstellung, Rechnungserläuterung, Gewährleistung für Werkstattleistungen, Störungen bei der Erfüllung des Werk- und Werklieferungsvertrags, Mahnverfahren und Verjährung, Produkthaftung, Auftragsannahme und Beratung in einer Fremdsprache.

Kundenbezogene Maßnahmen im Rahmen einer Marketingstrategie entwickeln

Marktübersicht, Marktstellung des Ausbildungsbetriebs, Mitbewerber, Zielgruppen, Marketingstrategien, Marketinginstrumente, kommunikationspolitische Maßnahmen des Händlers, Dekorationen und Präsentationen, Mailings, Serienbriefe, Anzeigen, Aktionen und Events, Wettbewerbsrecht

Rahmenbedingungen/Einflussgrößen bei wirtschaftl. Entscheidungen i. d. Kfz-Branche berücksichtigen

Volkswirtschaftliche, kulturelle und umweltpolitische Bedeutung des Automobils, Modelle der Preisbildung und deren Bedeutung für die Kfz-Branche, Staatliche Ordnungs-, Steuerungs- und Kontrollfunktion im Verkehrswesen, Soziale Marktwirtschaft, gesamtwirtschaftliche Ziele, Ziel- und Interessenkonflikte, Konjunktur und deren Bedeutung für die Automobilbranche, Wirtschaftspolitische Maßnahmen des Staates, Lohnpolitik der Tarifvertragsparteien, Globalisierung in der Automobilbranche

Erfolgskontrollen durchführen und Kennzahlen für betriebliche Entscheidungen aufbereiten

Controlling in Geschäftsfeldern, Controlling im Unternehmen

An Neu- und Gebrauchtfahrzeuggeschäften mitwirken

Beziehung zwischen Händler, Hersteller bzw. Importeur, Neufahrzeugdisposition, Neufahrzeugverkauf, Gebrauchtfahrzeuggeschäft, Garantie und Gewährleistung, Kundenbetreuung nach dem Verkauf.

Finanzdienstleistungen und betriebsspezifische Leistungen vermitteln

Darlehensverträge, Leasingverträge, Kreditfähigkeit- und Kreditwürdigkeitsprüfung, Kreditsicherung, Konditionen, Zins- und Zinseszinsrechnung, Vergleich Leasing und Kreditfinanzierung, Haftpflicht-, Insassenunfall-Kasko- und Rechtsschutzversicherung, erwerbbare Garantieleistungen

Zukünftige Einsatzgebiete

Tätigkeiten in Autohäusern, bei Automobilherstellern, bei Importeuren von Automobilen, Autoteilehändler, Autovermietungen und in Werkstätten.

  • Disposition
  • Beschaffung
  • Vertrieb
  • Kundendienst

Kosten & Förderungsmöglichkeiten

Die Maßnahme ist von der Agentur für Arbeit als förderungswürdiganerkannt. Die individuellen Möglichkeiten sind mit dem/der zuständigenArbeitsberater/in zu klären.

Fördermöglichkeiten bieten auch

  • das Jobcenter
  • Deutsche Rentenversicherung (DRV) - www.deutsche-rentenversicherung.de  (ehemals LVA und BfA)
  • die Berufsgenossenschaften (BG)
  • der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)

  • Selbstzahler erhalten detaillierte Informationen in einem persönlichen Gespräch.

Termine

01.02.2018
31.01.2020
Persönliche Anmeldung erforderlich

montags bis freitags

08:00
15:00
 Uhr