Deutsch für Mediziner

In den letzten Jahren hat Deutschland einen zunehmenden Ärztemangel zu beklagen. Um die Stellen in den Kliniken besetzen zu können, greifen deutsche Kliniken immer häufiger auf ausländische Ärzte und Ärztinnen zurück.

Seit mehr als 10 Jahren sind wir bereits Partner verschiedener regionaler Kliniken im Bereich der Sprachschulungen für deren ausländische Ärzte und Ärztinnen.

Als Folge der ständig steigenden Nachfrage nach unseren Schulungsangeboten für ausländische Ärztinnen und Ärzte sowie Krankenschwestern und Krankenpfleger haben wir 2012 das Zentrum für Medizinisches Deutsch gegründet. Wollen Sie mehr über die Sprachwerkstatt GmbH wissen, so klicken sie hier.

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten

Neben sehr guten Deutschkenntnissen braucht ein ausländischer Mediziner interkulturelle Kompetenz, um mit den vielfältigen Anforderungen im Arbeitsalltag zurechtzukommen und um ein vertrauensvolles Verhältnis zu Patientinnen und Patienten aufzubauen.

Unsere Schulungen helfen Ihnen, Ihre ausländischen Mediziner besser in der Praxis einsetzen zu können.

Hierbei setzen wir auf individuelle Lösungen, die den Bedürfnissen optimal Rechnung tragen.

Wir bieten Ihnen:

  • Deutschkurse zur Vorbereitung auf die Approbationsprüfung
  • Deutschkurse zur Vorbereitung auf die interne B2-Prüfung
  • Deutschkurse zur Vorbereitung auf die Prüfung B2-C1 Medizin (telc)
  • Berufsbegleitende Kurse für Mediziner, die bereits die Approbation bzw. Berufs(ausübungs)erlaubnis erhalten haben
  • Kurse zur Vorbereitung auf die Gleichwertigkeitsprüfung / Kenntnisstandprüfung

Unterrichtszeiten und -inhalte

Bei unseren Sprachschulungen stimmen wir alle Zeiten mit den Kliniken und deren Möglichkeiten ab. Wir haben keine starren Konzepte, sondern stimmen die Inhalte, die den Medizinern vermittelt werden sollen, auf ihre jeweiligen Bedürfnisse ab. Hierzu führen wir auf Wunsch persönliche Gespräche mit den verantwortlichen Chef- und Oberärzten und testen die Vorkenntnisse des potenziellen Kursteilnehmenden.

Die Inhalte der Kurse zur Vorbereitung auf die Gleichwertigkeitsprüfung sind bestimmt durch Themen, die in der Prüfung vor der Landesärztekammer abgefragt werden.

Exemplarische Kursinhalte unserer fachbezogenen Sprachschulungen

  • Gesundheitswesen und Sozialversicherungssysteme in Deutschland
  • Aufbau und Struktur eines deutschen Krankenhauses
  • Medizinisches Vokabular
  • Arzt-Patienten-Gespräch
  • Umgang mit Kollegen und Pflegepersonal
  • Anamnese
  • Fallvorstellungen
  • Arztbriefe
  • Interkulturelle Kommunikation im Krankenhaus
  • Ärztliche Gesprächsführung (z.B. Überbringen schlechter Nachrichten)
  • Phonetik und Ausspracheübungen

Methoden

  • Interaktiver, handlungsorientierter und kommunikativer Präsenzunterricht
  • Simulation des Arzt-Patienten-Gesprächs mit individuellem Feedback

Teilnehmerzahlen

Wir bieten sowohl Einzelunterricht als auch Gruppenunterricht an. Beim Gruppenunterricht beträgt die maximale Teilnehmerzahl 12 Personen.

Dozentinnen und Dozenten

Alle verfügen über einen qualifizierten Abschluss und Erfahrung im Bereich Deutsch als Fremdsprache / Deutsch für Mediziner.

Regelmäßige interne Weiterbildungen sorgen für einen gleichmäßig hohen Wissensstand unserer Dozentinnen und Dozenten.

Berufsbegleitende Kurse

Neben den Intensivkursen für Mediziner, die wir sowohl als offene Schulungen als auch als Inhouse-Schulungen anbieten, führen wir berufsbegleitende Kurse durch, die wir inhaltlich und organisatorisch (Unterrichtszeiten, Volumen, Teilnehmerzahlen) mit den einzelnen Kliniken und Pflegeeinrichtungen absprechen.

Kurse zur Vorbereitung auf die Gleichwertigkeitsprüfung / Kenntnisstandprüfung

Zum 01.04.2012 trat das Berufsqualifilkationsanerkennungsgesetz (auch Gleichwertigkeitsgesetz genannt) in Kraft. Damit reagierte die Bundesregierung auf den zunehmenden Fachkräftemangel in verschiedenen Bereichen und ermöglicht auch Personen aus Drittstaaten (Nicht-EU-Ländern) die gleichwertige berufliche Anerkennung ihrer Berufsqualifikationen in Deutschland.

Für Ärztinnen und Ärzte aus Drittstaaten bedeutet dies, dass sie im Gegensatz zu früher die Approbation erhalten können, indem

  •  die Gleichwertigkeit ihrer Ausbildung mit Hilfe eines Gutachtens bestätigt wird
  •  die Kenntnisstandprüfung erfolgreich abgelegt wird.

Wir bieten ab dem 05.02.2013 Kurse zur Vorbereitung auf die Kenntnisstandprüfung vor der Landesärztekammer an.

Zielsetzung: Vertrautmachen mit den wesentlichen Inhalten der Gleichwertigkeitsprüfung vor der Landesärztekammer.

Inhalte:

  • Innere Medizin
  • Lungen- und Bronchialheilkunde
  • Gastroenterologie
  • Kardiologie
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Nephrologie
  • Angiologie
  • Allgemeinmedizin und Chirurgie
  • Klinische Pharmakologie / Toxikologie
  • Radiologische Diagnostik
  • Notfallmedizin

Zu unserem Team, das die Teilnehmer/innen vorbereitet, gehören

  • Prof. Dr. med. Wolfgang Petermann (Chefarzt der Inneren a.D.; Ärztlicher Direktor des Brüderkrankenhauses St. Josef Paderborn, fachliche Leitung der Vorbereitungskurse)
  • Dr. Bernhard Herwald (Chefarzt der Chirurgie im St. Johannisstift Paderborn)
  • Dr. Axel Gräwingholt (Facharzt für Radiologie)
  • Burghard Backhaus (Chefapotheker)
  • Ulrike Teerling (Apothekerin, Ausbilderin)

 

 

Arbeitsvermittlung

Da wir schon seit mehreren Jahren im Bereich der Arbeitsvermittlung für Fach- und Führungskräfte tätig sind, haben wir uns dazu entschlossen, auch in diesem Segment bei medizinischem Personal tätig zu werden. Mit diesem Schritt reagieren wir auf entsprechende Anfragen einiger unserer Partner aus dem Klinikbereich.

Insbesondere mit der Karl-Hansen-Klinik vom Medizinischen Zentrum in Bad Lippspringe kooperieren wir seit einiger Zeit sehr eng. Ihre positiven Erfahrungen mit spanischen Krankenschwestern haben dazu geführt, dass wir unsere Kontakte nach Pamplona nutzen, um jungen spanischen Krankenschwestern und –helfern, die in ihrer Heimat keine Arbeit finden, einen Arbeitsplatz in ihrer Einrichtung zu verschaffen. Hierbei werden wir unterstützt von der Deutsch-Spanischen Gesellschaft und ihrem Vorsitzenden, Dr. Pablo Rivero, der selbst bis zu seiner Pensionierung viele Jahre als Chefarzt in einer großen Paderborner Klinik tätig war.

Es werden insbesondere examinierte Kranken- und Gesundheitspfleger/innen für die aktive Pflege und Therapie für eine Fachschwerpunkteinrichtung für intermittierende oder langzeitbeatmungspflichtige Menschen und Personen in der Phase F gesucht, die in getrennten Fachbereichen betreut und versorgt werden.

Daneben werden insbesondere Fachkräfte für die Dialysepflege, die ambulante Intensiv- und Beatmungspflege sowie für die Intensivpflege auf Intensivstationen in Akutkliniken gesucht.

Bewerber und Bewerberinnen sollen ausführliche und aussagekräftige Unterlagen an uns senden. Wichtig ist uns, dass die Personen, die sich zu dem Schritt entscheiden, nach Deutschland zu kommen, ihrer Entscheidung bewusst sind und bereit sind, für einige Jahre in Deutschland zu arbeiten. Eine Vorlage können Sie herunterladen.

Die Kliniken bieten langfristige Arbeitsmöglichkeiten mit guten beruflichen Perspektiven.

Voraussetzung für die Aufnahme der Arbeit sind gute Deutschkenntnisse (Niveau B2). Je nach Auftraggeber nehmen die Bewerber/innen an einem Deutsch-Intensivkurs teil, der je nach Vorkenntnissen bis zu 6 Monate dauern kann.

Dieser Deutschkurs, der bei uns oder in der Klinik stattfindet, wird von den jeweiligen Einrichtungen vorfinanziert. Die Teilnehmer/innen bekommen während der Dauer des Sprachkurses kostenlose Unterkunft und Verpflegung sowie ein Taschengeld in Höhe von bis zu 400,- € monatlich.

Nach Erwerb der Berufserlaubnis, die dann erteilt wird, wenn das Sprachniveau B2 erreicht wurde und die Dokumente von den zuständigen Behörden anerkannt wurden, liegt das monatliche Einkommen bei mind. knapp 2.000 €.

Gruppenschulungen

Derzeit sind keine Gruppenschulungen geplant.